Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Gesundheit / Arganöl als angebliches Wundermittel
Werbeanzeige

Arganöl als angebliches Wundermittel

Öle sind heutzutage nicht nur wichtige Bestandteile in der Küche, zum Beispiel zum Braten oder für die Zubereitung von Salaten. Auch die Kosmetikbranche vertraut auf ihre Wirkung. Dabei hat vor allem das Öl des Arganbaumes in den letzten Monaten und Jahren Einzug in viele Küchen und Badezimmer gehalten. Die Verwendung des kostspieligen Arganöls verspricht beispielsweise schöne Haut und gesundes Haar. Das Nachrichtenporta news.de berichtet darüber, ob das Öl seinem Ruf als Wundermittel gerecht wird.

Die einzige wirkliche Besonderheit des Arganöls besteht in seiner Herkunft. Denn der Arganbaum wächst auf einer Fläche von etwa 8.000 Quadratkilometern nur in einer ganz bestimmten Gegend Marokkos. In Bezug auf die oft propagierten guten Inhaltsstoffe, die der Gesundheit guttun sollen, ist es lediglich von durchschnittlicher Wirkung. Im Gegenteil, laut Experten kann sich das Öl hinsichtlich der Zusammensetzung eigentlich nicht mit Rapsöl oder Olivenöl messen. Diese überzeugen durch zahlreiche einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Nichtsdestoweniger wird Arganöl als exklusives Produkt vertrieben. In der Küche hat das Öl durchaus seine Vorteile. Vor allem bei der Zubereitung kalter Speisen kommen die geschmacklichen Besonderheiten optimal zur Geltung. Letztendlich bleibt es dem Kunden überlassen, ob das Ergebnis den Preis rechtfertigt oder nicht.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.