Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Anklage gegen Althaus erhoben
Werbeanzeige

Anklage gegen Althaus erhoben

Montag, den 2.3. hat die Staatsanwaltschaft Leoben, Österreich, formell Anklage beim Bezirksgericht Irdning gegen Ministerpräsident Althaus (CDU) erhoben, berichte die Osttüringer Zeitung. Grund ist der Strafantrag wegen fahrlässiger Tötung bei einem Unfall bei der Kreuzung der Pisten „Die Sonnige“ und der Panoramapiste auf der „Riesenalm“ im Bezirk Liezen am 1.Januar. Dabei war die Skitouristin Beata C. ums Leben gekommen.

Wie ein Schreiben der Staatsanwaltschaft Leoben am Montag, den 2. März mitteilt äußerte sich Dieter Althaus in einer schriftlichen Stellungnahme zu der Anklage und verzichtete auf sein Recht sich persönlich vernehmen zu lassen.

Er erklärte weiterhin, das er keine Erinnerung an den Unfallablauf habe und somit keine sachdienlichen Angaben zum Verlauf machen könne, jedoch das Gutachten der Sachverständigen akzeptiere und die Verantwortung für den Tod von Beata C. übernehme.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.