Werbeanzeige
Home / Entertainment / Musik / Alternative / Alicia Keys und Jack White – Ein Duett der Meisterklasse
Werbeanzeige

Alicia Keys und Jack White – Ein Duett der Meisterklasse

In der dieswöchigen Ausgabe der CHARTS-HISTORY begeben wir uns ins Jahr 2008.
Jetzt fragt Ihr euch bestimmt, ins Jahr 2008? Warum dann History? Ist das dann ein HISTORY-SONG?

Das ist ganz einfach zu erklären, denn dieser Hammerheiße Song ist
a) ein echt gelungenes Duett, von zwei Künstlern, die unterschiedlicher nicht sein können
und
b) ist er der Titelsong zum neuen James Bond Streifen, der ab November in den Kinos zu bestaunen ist.
Und somit wird dieser Song sicherlich in die Musikgeschichte eingehen.

Another Way to Die ist das Titellied des 22. Films der offiziellen James-Bond-Filmreihe Ein Quantum Trost, gesungen und komponiert von Alicia Keys und The White Stripes Frontmann Jack White. Das Lied ist das erste Duett der Bond-Musikgeschichte.

Another Way to Die setzt die mit Casino Royale begonnene Neuausrichtung der Filmserie konsequent musikalisch fort. Genau wie You Know My Name besitzt das Lied deutlich weniger offensichtliche Einflüsse des klassischen Soul, der die Musik der James-Bond-Filmreihe nachhaltig prägte. Stattdessen orientiert sich das Lied an kontemporärem Alternative Rock, zu dessen populärsten Vertretern Jack White gehört.

Bestimmt wird das Lied von Kontrasten wie dem Zusammenspiel der beiden Stimmen und Wechsel der Dynamik zwischen Strophe und Refrain: White beginnt mit dem Gesang nach einem kleinen Intro und wechselt sich in der ersten Strophe versweise mit Alicia ab. Den darauf einsetzenden Refrain singen sie gemeinsam. In den beiden folgenden durch Refrain und Instrumentalbridge unterbrochenen Strophen singt zuerst White, dann Keys und zuletzt singen beide wieder zusammen. Den gemeinsamen Gesang begriff White als Klagen und Anschreien.
In chiffrierter Bildsprache beschreiben die einzelnen, unverbundenen Verse verschiedene Eigenschaften oder Situationen, die in besonderer Verbindung mit Bond stehen.
Die Dualität zwischen White und Keys unterstützt diesen Zwiespalt noch weiter.
Der Part des Gesangs besteht hauptsächlich nur aus zwei Tönen, wohingegen sich vielfältige Instrumentalmelodien und auch Tempowechsel innerhalb des Stücks finden.
Obwohl beide, Keys und White in derselben Tonlage singen und sich somit stimmlich stark annähern, zeigen sich in Another Way To Die doch die verschiedenen Eigenarten und die Unterschiedlichkeit der Künstler.

Die Interpretensuche

Der Wahl von White und Keys gingen eine Vielzahl illustrer Spekulationen voraus, die bis zu zwei Jahre zurückreichen.
Schon 2006 vor der Weltpremiere des letzten Bond-Films Casino Royale war es Amy Winehouse, die als erste Kandidatin galt und sich bis kurz vor Bekanntgabe von Another Way to Die weiterhin als Favoritin hielt. Maßgeblichen Einfluss hatte hierbei ihr Album Back to Black, was sich stark am Soul der Sechziger orientiert und somit stilistisch vorherigen Bond-Themen stark ähnelt.
Weiterhin wurden Beyoncé und Annie Lennox mit dem Lied in Verbindung gebracht. Auch wurde berichtet, dass Castingshow-Gewinnerin Leona Lewis von ihrem Produzenten vorgeschlagen wurde. Genauso wurde die walisische Sängerin Duffy für das Titellied genannt. Die Antwort von Duffy auf die Frage: „Eine Dame verrät ihre Geheimnisse niemals.“
Aber die Last Shadow Puppets waren mit Ihrer Aussage ausschlaggebend.
Sie erwähnten am 17. Juni 2008 erstmals in diesem Zusammenhang Jack White, nur um kurz darauf sich selbst scherzhaft als Titelinterpreten zu bezeichnen.
Alicia Keys wurde schon am 10. Juli als sicherer Interpret gehandelt.
Am 29. Juli 2008 fiel die Entscheidung und es wurde in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, wer den Titelsong zum neuen James Bond Streifen singt:
Alicia Keys und Jack White.

Another Way to Die wurde sowohl in der Fangemeinde, als auch in der Presse mit eher gemischten Gefühlen entgegengenommen. Es äußerten sich allerdings unter anderem Mark Ronson oder auch Filmkomponist David Arnold, der an der Komposition zwar nicht beteiligt, aber von Anfang an im Bilde war, durchaus begeistert.

Und jetzt liegt es an Euch.

Wie findet Ihr den Titelsong zum neuen James Bond Film?

Viel Spass beim Reinhören, Probehören und genießen des neuen Titelsongs zu James Bond 007 – Ein Quantum Trost bzw. dem (CHARTS-HISTORY-SONG) in dieser Woche.

Alicia Keys & Jack White,

mit:

„Another Way To Die“
(bei YouTube).

Eure Musikredaktion

Zum Filmbeitrag von: James Bond 007 – Ein Quantum Trost bei P2News Cinema:

Werbeanzeige

Check Also

U2 No Line On The Horizon – Ihr neues Album steht ab heute in den Verkaufsregalen

Am 27. Februar 2009 wird U2 wieder Geschichte schreiben. Ihr neues Album „No Line On …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.