Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Motorsport / ADAC GT Masters startet 2010 insgesamt 14 Rennen
Werbeanzeige

ADAC GT Masters startet 2010 insgesamt 14 Rennen

Mit sieben Veranstaltungen und 14 Rennen starten das ADAC GT Masters 2010 in seine vierte Saison. Bei der Auswahl der Strecken setzt das ADAC GT Masters auf Kontinuität. Wie bereits im vergangenen Jahr startet die Meisterschaft der spektakulären Traumsportwagen auf allen fünf permanenten Rennstrecken in Deutschland. Für den Saisonstart und das Finale ist die Motorsport Arena Oschersleben vorgesehen, zum Auslandsgastspiel reist das ADAC GT Masters ins niederländische Assen. Kompakter wird hingegen das Programm des ADAC GT Masters gestaltet. Bei einem Teil der sieben Veranstaltungen wird angestrebt, die Rennwochenenden auf zwei Tage (Samstag/Sonntag) zu reduzieren, um den teilnehmenden Teams Kosteneinsparungen zu ermöglichen.

Im Rahmen des in diesem Jahr erfolgreich etablierten ADAC Masters Weekends mischt das ADAC GT Masters auch 2010 wieder im attraktivem Veranstaltungspaket mit dem ADAC Formel Masters, der ADAC Procar und dem ATS Formel-3-Cup mit. Bis zum Auftakt der vierten Saison im April 2010 haben Rennsportfans aber noch in den kommenden Tagen Gelegenheit, die Traumportwagen des ADAC GT Masters näher in Augenschein zu nehmen. Vom 28.11. – 06.12.09 präsentiert sich das ADAC GT Masters auf der Essen Motor Show auf dem Stand des ADAC (Halle 12, Stand 111). Das diesjährige Meisterauto, der Abt Sportsline-Audi R8 LMS von Christian Abt, ist in Essen ebenso vertreten wie ein Lamborghini Gallardo GT3 von Argo Racing und ein BMW Alpina B6 GT3.

Die vorläufigen Termine des ADAC GT Masters 2010
16.–18.04.2010 Motorsport Arena Oschersleben
07.–09.05.2010 Sachsenring
04.–06.06.2010 Hockenheimring
16.–18.07.2010 TT Circuit Assen (NL)
13.–15.08.2010 EuroSpeedway Lausitz
27.–29.08.2010 Nürburgring
24.–26.09.2010 Motorsport Arena Oschersleben

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Volkswagen-Triumph mit Al-Attiyah/Gottschalk gewinnen Dakar

Riesenjubel im Ziel der „Dakar“: Volkswagen hat zum dritten Mal in Folge die Rallye Dakar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.