Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ernährung / Abwechslungsreiche Ernährung hält Krankheiten fern
Werbeanzeige

Abwechslungsreiche Ernährung hält Krankheiten fern

Eine abwechslungsreiche Ernährung die von Haferflocken über Blaubeeren reicht, ist der Schlüssel zu einem langen und gesunden Leben, laut den neusten Forschungsergebnissen einer schwedischen Universität.

Die Wissenschaftler der Universität Lund beobachteten den Effekt, den die Einnahme einer Reihe von entzündungshemmenden Lebensmitteln auf den Körper hat. Bisher konzentrierte man sich oft nur auf einzelne Komponenten der Ernährung und nicht auf die gesamte Essenszufuhr.

44 gesunde, aber übergewichtige Menschen im Alter zwischen 50 und 75 Jahren nahmen an der Studie teil. Über vier Wochen bekamen sie Essen, welches reich an Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren war und nur Niedrig-GI-Kohlenhydrate enthielt. Außerdem schloss die Ernährung reichlich Vollkornprodukte und Ballaststoffe ein. So nahmen die Probanden unter anderem Fisch, Gerste, Sojaproteine, Blaubeeren, Mandeln, Zimt, Essig und eine bestimmte Art von Vollkornbrot zu sich.

Das Ergebnis der Studie zeigte, dass das „schlechte“ Cholesterin (LDL) – ein Indikator für Herzerkrankungen – um ein Drittel reduziert werden konnte. Zudem sanken der Blutdruck um acht Prozent und der Risikofaktor von Blutklümpchenbildung um 26 Prozent. Ein Entzündungsmarker im Körper konnte ebenfalls stark reduziert werden, währenddessen sich das Gedächtnis und die kognitiven Leistungen deutlich verbesserten. Die Studie empfiehlt, dass eine abwechslungsreiche, vielseitige Kost besser ist, als einzelne Komponenten zu seiner Nahrung hinzuzufügen.

Professorin Inger Björck, Forschungsleiterin der Studie, kann nicht genau sagen, welches Nahrungsmittel den größten Effekt erzielte. Das Forscherteam ist der Meinung, dass ein kombinierter Effekt durch vielseitiges Essen entsteht. „Durch eine verschiedenartige Zusammensetzung der Lebensmitteln, kann man auf einfache und eindrucksvolle Weise auf viele Risikoparameter gleichzeitig einwirken“, erklärt Björck. Sie hofft, dass die Ergebnisse mehr Aufmerksamkeit auf die Gesundheitsvorsorge in der Gesellschaft lenken.

Immer wieder erfolgen Studien, die die Zusammenhänge von Nahrung und körperlicher als auch geistiger Gesundheit untersuchen. In der heutigen leistungsorientierten Gesellschaft ist es von besonderer Wichtigkeit auch in Stresssituationen leistungsstark und voll konzentriert zu sein. Doch gerade der Stress erschwert eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung. Eine Möglichkeit, um Stressgefühle abzubauen und dem Körper viele wichtige Vitamine und Nährstoffe zu geben, bieten natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Das Produkt „BrainEffect“ setzt sich unter anderen aus Omega-3-Fettsäuren zusammen, die laut neusten Studien den Körper vor hohem Blutdruck in Stresssituationen schützen. Außerdem sind sie für ein intaktes Nervensystem und die geistige Entwicklung notwendig. Cordyceps Sinensis, auch „chinesischer Raupenpilz“ genannt, ist ebenfalls in den Kapseln von BrainEffect enthalten. Cordyceps Sinensis hilft dabei das Immunsystem zu stärken und den Körper in dieser nassen und kalten Jahreszeit widerstandsfähig zu machen.

P2News/whitewall UG (haftungsbeschränkt)

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.